Klassenfahrt nach Albrechtice

Es ist eine jahrelang gepflegte Tradition unserer Schule dass Klassen im Februar nach Albrechtice fahren. In diesem Jahr, waren vom 06.03 bis zum 10.03 die Klasse 9a und 10b dort.
Albrechtice ist ein kleiner Ort in der Nähe von Liberec, der sich durch die vielen Skipisten, den Konsum und die Pizzeria, welche gleich neben der Pension Permon steht, auszeichnet.
Die Pension Permon ist sehr gemütlich.
Am frühen Morgen fuhren wir aus Crivitz los und erreichten nach ein paar Schwierigkeiten am späten Abend den Skiort. By the way wurde unserem Bus der linke Spiegel abgefahren. Wir warteten eine Stunde auf die Polizei, bevor wir die nächste Werkstatt aufsuchen durften. Als wir am späten Abend in Albrechtice ankamen, mussten wir zuerst unsere Skisachen holen, bevor wir in der Pension einziehen durften. Nach einem knoblauchreichen Essen, bezogen wir unsere Zimmer und hatten bis 22 Uhr Freizeit.
Vom zweiten bis zum vierten Tag begann der Morgen um 8.00 Uhr mit einem gut gefüllten Frühstücksbuffet. Dann ging die Wanderung zur Skipiste und je nach vorhandenen Fähigkeiten die Einteilung in die Skikurse los. Ab auf die Piste!
Als blutiger Anfänger startet man auf dem Babyhang um die Grundtechniken zu erlernen. Bis 16.00 Uhr fuhren Lehrer und Schüler nochmals Ski oder kullerten gekonnt den Berg hinab. Doch die meisten wechselten schnell auf die blaue, rote oder schwarze Piste.
Um 12.00 Uhr waren wir froh, dass wir uns eine Stunde ausruhen durften, da wir sehr erschöpft und hungrig waren.
Vor und nach dem Abendbrot hatten die Schüler wieder Freizeit, bis zur Bettruhe um 22.00 Uhr.
Am Ende des vierten Tages gab jeder seine Skiausrüstung ab. Abends packten alle ihre Sachen in Vorbereitung auf die Abfahrt am fünften Tag. Danach ging es mit dem Bus wieder in Richtung Crivitz.


Thore Schünemann